• Black Weekend & Cyber Monday
Angebote in:
Angebote noch:
Schneller und zuverlässiger Versand
Sichere & geprüfte Zahlungsmöglichkeiten
Kompetente Beratung: +49 (0)6021-62994-0
 
Filtern
Produkte anzeigen (10)
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kopfkissen in 40x60 cm Größe

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Praktische Zwischengröße: 40x60 Kopfkissen

Kopfkissen in den Maßen 40x60 cm sind die mittlere Variante der Standardmaße 

40 x 80 cm und 80 x 80 cm. Sie werden gerne bei Verspannungen und Nackenschmerzen genommen, da sie sich gut in den Hohlraum zwischen Hals, Kopf und Matratze einpassen und diesen ausfüllen. Das trägt zu einem erholsameren Schlaf bei. Zum anderen stützen sie in der Regel nur Kopf und Nacken - die Schulter liegt also nicht mehr auf. Für einen erholsamen Schlaf ist das besonders förderlich, da die Schultern so wie vorgesehen in die Matratze einsinken und die Wirbelsäule im Liegen in eine gerade Form gebracht wird. 

Kissen für Seitenschläfer 

Der Abstand zwischen Matratze, Kopf und Hals ist in der Seitenlage am größten. Um die Wirbelsäule im Liegen gerade zu halten und damit der Kopf nicht abknickt, braucht das optimale Kopfkissen für den Seitenschläfer eine gewisse Dicke. Hier bieten sich zum Beispiel Körnerkissen mit Dinkel oder Kirschkernen im Inneren an. Was die Größe angeht, entscheidet die persönliche Präferenz. Ein Vorteil des Zwischenformats 40x60 cm liegt darin, dass das Kissen nur den Kopf stützt. Die Schultern kommen nicht darauf zum Liegen und können damit ungehindert in die Matratze einsinken. 

Kissen für Rückenschläfer 

Für Rückenschläfer bietet sich ein flacheres Kissen an, das dennoch eine stützende Funktion bietet. Ein rechteckiges kleines 40x60 Kissen kann hier eine gute Wahl sein. Wichtig ist, dass es eine gewisse Stützfunktion mitbringt - hier empfiehlt sich als Füllung Naturmaterial wie Wolle oder Seide oder sogar ein gut gefülltes Körnerkissen. Es darf nur nicht zu hoch ausfallen, damit der Nacken im Schlaf nicht abknickt. Im Idealfall lässt sich die Füllmenge des Kissens den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Kissen für Bauchschläfer

Ein kleines 40x60 Kissen stellt für Bauchschläfer eine gute Wahl dar, wenn es flach und nicht zu hart gefüllt ist. Bauchschläfer müssen darauf achten, dass im Schlaf ihre Halswirbelsäule nicht überstreckt wird. Deswegen scheiden Nackenstützkissen oder Kissen mit einer voluminösen, stützenden Füllung für diese Schläfergruppe aus. Weiche Daunenkissen dagegen oder Kissen aus Wildseide sind eine bessere Wahl. Das kleine Format eignet sich für Bauchschläfer, da es die Wirbelsäule entlastet. 

Kissen für Allergiker

Ein Kopfkissen für Allergiker muss drei Kriterien erfüllen: Es soll pflegeleicht und waschbar sein, eine Kissenhülle besitzen, die sich separat waschen lässt und aus einem Material bestehen, das auch Allergikern einen erholsamen Schlaf bietet. Staub und Milben können Allergien befeuern - deswegen ist es wichtig, dass Kissen, Kissenhüllen und Bezüge regelmäßig gewaschen werden. Gerade Kissen aus Naturmaterialien können Allergikern zu einem besseren Schlafklima verhelfen.

Alles Körner oder was?

Kissen im Format 40x60 eigenen sich wegen ihres kleinen Formats besonders als Körnerkissen. Dinkel, Kirschkerne oder Hirse als Füllung speichern Wärme, was besonders im Winter angenehm ist, und sorgen für ein angenehmes Schlafklima. Sie regen außerdem die Durchblutung an und haben eine leicht massierende Wirkung. Zudem schmiegen sie sich Hals und Nacken an und bieten auf diese Weise maximalen Liegekomfort. 

Zuletzt angesehen