Schneller und zuverlässiger Versand
Sichere & geprüfte Zahlungsmöglichkeiten
Kompetente Beratung: +49 (0)6021-62994-0
 

Bambus Frühstücksbretter

Bambus Frühstücksbretter: Das vielleicht beste Frühstücksbrett - natürlich und robust 

Bambus Frühstücksbretter gehören aus gutem Grund in fast jede Küche. Verwende das Bambusbrett, um dein Gemüse zu schnippeln oder das Frühstück zu servieren. Aber warum solltest du bei deinen Frühstücksbrettern überhaupt zu Bambus greifen? Das und mehr erfährst du hier. Spoiler: Im Vergleich zu anderen Frühstücksbrettchen schneiden jene aus Bambus besonders gut ab. 

Warum Frühstücks-Schneidebretter aus Bambus andere Frühstücksbrettchen übertreffen

Bambusbrettchen gelingt es, die Vorteile von Holz- und Plastikbrettern zu vereinen - ohne ihre Nachteile zu übernehmen. Auf diese Weise entsteht das beinahe perfekte Frühstücksbrettchen: Leicht zu reinigen, nachhaltig und gesundheitlich völlig unbedenklich.

Werfen wir einen Blick auf die unterschiedlichen Materialien:

  • Plastikbrettchen lassen sich besonders leicht reinigen. Du kannst sie einfach in die Spülmaschine stellen, ohne dass viel Wasser und höhere Temperaturen ihnen schaden würden. Aber: Du bekommst eben genau das - 100 Prozent Plastik. Während des Schneidens entsteht durch die Kerben Kunststoffabrieb - der anschließend in deinem Essen landet. Außerdem verbraucht das Plastik natürlich Erdöl. 
  • Holzbrettchen wiederum sind gesundheitlich absolut unbedenklich - auch hier kommt es zwar zu Abrieb. Allerdings enthält dieser keine Weichmacher wie BPA, sondern ist rein natürlich. Insgesamt sticht Holz durch eine ganz gute Ökobilanz hervor: Es wächst nach und baut sich am Ende seines Lebens wieder ab. Allerdings besitzen Holzbretter einen entscheidenden Nachteil. Sie sind in der Handhabung recht unpraktisch - du solltest sie nicht in die Spülmaschine stellen. Heißt für dich: Du musst sie selber schrubben - und abhängig von deinem Engagement werden sie dabei mehr oder weniger gut sauber.
  • Bambusbretter verbinden das beste aus beiden Welten: Es handelt sich zum einen um ein weitgehend nachhaltiges Material. Und zum anderen vertragen die Bambus Frühstücksbretter problemlos die Spülmaschine. Ideal, um Zeit und Nerven zu sparen. Außerdem werden die Schneidebretter im Spüler meistens besser sauber - für einen hygienischen Umgang, der besonders bei der Verarbeitung von Fleisch wichtig ist. 

Bambusbrettchen: Was du du über die Schneidebretter wissen musst 

Im direkten Vergleich mit anderen Frühstücksbrettchen stechen jene aus Bambus also hervor. Schauen wir uns ihre Eigenschaften im Detail an: 

Bambus - das perfekte Material: Natürlich und robust 

Bei Bambus handelt es sich um eine ganz besondere Pflanze. Genau genommen sind Produkte aus Bambus statt Holz sogar noch nachhaltiger. Denn: Bambus sprießt sehr schnell in die Höhe. Während ein Baum in vielen Jahren nur wenige Zentimeter wächst, schießen manche Bambusarten Tag für Tag um einen weiteren Meter in die Länge. Nutzen wir Bambus statt Holz, schonen wir unsere Wälder - und damit tausende Arten und nicht zuletzt unser Klima. Bambus trägt darüber hinaus selbst aktiv zum Klimaschutz bei. Indem die Pflanze große Mengen Kohlendioxid bindet und sogar 30 Prozent mehr Sauerstoff produziert als ein Baum es tut. Die Bambus Schneidebretter in unserem Shop bestehen zu mindestens 70 Prozent aus Bambus und teilweise Mais. Viele ähnliche Produkte setzen auf einen Bambus-Anteil von gerade einmal 30 Prozent. Je höher der Bambusanteil letztendlich ist, desto umweltfreundlicher ist das Bambus Frühstücksbrett. Deswegen bieten wir euch ausschließlich bewusst ausgesuchte Marken und Produkte an. 

Gesundheitlich absolut unbedenklich

Bambus und Mais machen einen Anteil von mindestens 70 Prozent aus, schön und gut. Aber was ist mit den restlichen 30 Prozent, fragst du dich jetzt vielleicht. Diese bestehen teilweise aus Melaminharz. Der Kunststoff ist leider notwenig, damit die natürlichen Fasern zusammenhalten und damit die Farbe nicht abblättert. Aber: Zum einen verwenden unsere Marken nur so wenig Melaminharz, wie eben notwenig ist - im Gegensatz zu anderen Herstellern. Zum anderen prüft der TÜV das Material auf eventuelle Schadstoffe. So bekommst du ganz sicher gesundheitlich unbedenkliche Bambus Schneidebretter. Denn bisher sagt der TÜV: Die Frühstücksbretter erfüllen alle Normen der EU. Viele andere Hersteller verzichten übrigens auf solche Überprüfungen. 

Du solltest dich für Bambus Frühstücksbretter entscheiden, wenn…

  • Du in der Küche Zeit sparen willst du dir Komfort wichtig ist: Stress gehört zu deinem Alltagsbegleiter und du suchst stets nach Möglichkeiten, Zeit zu sparen? Dann solltest du lieber zu einem Schneidebrett aus Bambus statt Holz greifen. Das Frühstücksbrett mal eben selbst zu spülen - klingt nach einem geringen Aufwand. Aber: Wäschst du Tag zu Tag von Hand, fallen doch einige Minuten an und dauerhaft kann es nerven, hier zusätzlich Zeit zu investieren. Vor allem dann, wenn du nicht alleine wohnst oder Kinder hast. 
  • Du deinen Alltag gerne umweltfreundlich gestaltest: Egal, was wir machen - alles hat einen Einfluss auf unseren Planeten. Du entscheidest: Willst du die Erde aktiv schützen oder nicht? Wenn du gerne ökologisch lebst und nach Möglichkeiten suchst, deinen Alltag noch nachhaltiger zu gestalten - dann kann das Bambusbrett die richtige Wahl sein. Bambus wächst viel schneller als jeder Baum, produziert eine Menge Sauerstoff und kommt ohne Herbizide oder Pestizide aus - wodurch die Pflanze wiederum verschiedenste Arten und den Boden schützt. 
  • Dir Design wichtig ist: Am wohlsten fühlst du dich, wenn deine Wohnung hübsch eingerichtet ist und neben der Funktionalität spielt das Aussehen bei neuen Produkten für dich immer eine wichtige Rolle? Glückwunsch, du hast dein Frühstücksbrettchen wahrscheinlich gefunden. Bambus Schneidebretter stechen neben ihrem ökologischen Fußabdruck nämlich auch ganz besonders durch das Design hervor. Hier ist alles dabei - von witzigen Sprüchen, bis hin zu bunten oder harmonischen Mustern. Tipp: Die Bretter aus Bambusholz machen dank ihrem Design so viel her, dass sie sich optimal als Geschenk eignen. 
  • Deine Küche wenig Platz bietet: Viele Holzbrettchen sind leider recht klobig - sie nehmen im Schrank ordentlich Raum weg. Vor allem durch ihre Höhe, oft aber auch durch unnötig große Längen und Breiten. Unsere Bambus Frühstücksbretter sind nur wenige Millimeter hoch und bieten insgesamt eine angenehme Größe - perfekt, um Brote oder Gemüse zu schneiden. Aber eben nicht so gigantisch, dass du viel Stauraum bräuchtest. Statt einem Holzbrett kannst du dich für mehrere Bambus Frühstücksbretter entscheiden, ohne diesen mehr Platz einräumen zu müssen. Tipp: Hole dir einen Brettchenständer, um die Schneidebretter besonders gut zu ordnen. 
  • Dir Hygiene wichtig ist: Frühstücksbretter selber zu schrubben, kann bald nicht nur nervig werden - die Spülmaschine übernimmt diesen Job in der Regel auch gründlicher. Vor allem, wenn du mit Fleisch hantierst, spielt die richtige Hygiene eine besonders wichtige Rolle. 
  • Du langlebige Produkte bevorzugst: Gerade gekauft und schon wieder kaputt - das passiert dir mit Bambus Schneidebrettern nicht. Das Material ist ziemlich robust und begleitet dich über einen langen Zeitraum hinweg - was sie erneut nachhaltiger macht. Zwar bestehen nicht alle Bambus Schneidebretter zu 100 Prozent aus rein natürlichen Inhaltsstoffen. Ihre lange Nutzungsdauer lässt trotzdem einen guten ökologischen Fußabdruck entstehen und darüber hinaus sind 70 Prozent Bambus besser als 100 Prozent Plastik. 
  • Dir deine Gesundheit und die deines Kindes wichtig ist: Plastikschneidebretter können Weichmacher enthalten, die durch Abrieb eventuell in dein Essen gelangen. Auch bei dem Bambus Schneidebrett entsteht mit der Zeit Abrieb - dieser ist jedoch frei von Schadstoffen. Das bestätigt der TÜV, welcher unsere Bambus Frühstücksbretter auf EU Normen prüft. 

Bambus Frühstücksbretter richtig säubern 

Wie gesagt - die Brettchen sind spülmaschinenfest. Stelle sie einfach zu deinen Tellern ins untere Fach hinzu. Damit du besonders lange deine Freude an ihnen hast, empfehlen wir dir Waschgänge bis maximal 70 Grad. Solltest du keine Spülmaschine besitzen oder das Schneidebrett aus anderem Grund von Hand säubern wollen, dann wähle dafür am besten eine Spülbürste und ein nachhaltiges Spülmittel. Mit der Bürste reinigst du entstandene Kerben besonders gründlich und viel einfacher als mit einem Schwamm. Massiere das Spülmittel ein und wasche es anschließend ab, fertig. Ein weiterer Vorteil: Schneidebretter aus Bambus sind schneller wieder einsatzbereit als Frühstücksbretter aus Holz - diese sollten zunächst richtig trocknen. 

Fazit: Bambus Schneidebretter sind eine gute Wahl 

Nachhaltig, einfach im Umgang und mit einem hübschen Design, das gute Laune macht: Bambus Frühstücksbretter schneiden im Vergleich zu Holz und Plastik in allen Kategorien sehr gut ab. Nutze sie, um deine Brote zu servieren oder um Gemüse zu schnippeln - und zwar ohne, dass Schadstoffe in dein Essen gelangen würden oder du ein Produkt kaufst, das unseren Planeten unnötig stark belastet. 

Zuletzt angesehen