Schneller und zuverlässiger Versand
Sichere & geprüfte Zahlungsmöglichkeiten
Kompetente Beratung: +49 (0)6021-62994-0
 
Filtern
Produkte anzeigen (98)
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bettdecken in 135 x 200 cm Größe

1 von 9
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 9
  • Herstellung in Deutschland
  • Natur Bettdecken in der Größe 135x200
  • Bio Baumwolle, Schafwolle, Merino Schafwolle, Maisvlies, Bio Daunen Wildseide, Kamelhaar...
  • Herausragende Qualität
  • Für Allergiker geeignet
  • Hohe Strapazierfähigkeit und Atmungsaktivität
  • Hohe Feuchtigkeitsaufnahme
  • Pflegeleicht

Hier im Öko Planet Shop findest du ein breites Angebot an hochwertigen Bettdecken in der Größe 135x200 cm, unter anderem aus Bio Baumwolle, Schafwolle, Maisvlies und Kamelhaar. Hergestellt aus natürlichen Rohstoffen stehen die Bettdecken im Einklang mit der Umwelt und bieten je nach Material ganz verschiedene Vorzüge. Hierzu zählen beispielsweise eine sehr gute Atmungsaktivität, Feuchtigkeitsaufnahme und eine hohe Strapazierfähigkeit. Die hohe Qualität der Bettdecken ist aufgrund des täglichen Einsatzes ebenso unabdingbar wie die schnelle und unkomplizierte Reinigung sowie Pflege. Die bei uns im Öko Planet Shop angebotenen Bettdecken eignen sich auch für Allergiker.

Kaufberatung

Welches Material für meine neue Bettdecke? Was steht zur Auswahl?

Das wohl bekannteste Material für Bettdecken ist Baumwolle bzw. Bio Baumwolle. Neben Bettdecken werden auch Bettwäsche und Spannbettlaken meist aus dieser strapazierfähigen Naturfaser hergestellt. Selbst beim verwendeten Material für Matratzen ist Baumwolle zumindest mit involviert.

Neben Baumwolle werden gerne auch Schafwolle bzw. Schurwolle und insbesondere Merino Schafwolle gerne für das Steppbett verwendet. Weitere genutzte Materialien sind Tencel, Maisvlies, Kamelhaar, Bio Daunen Wildseide und edles Yakhaar. Doch wo liegen die Unterschiede der Materialen? Darauf möchten wir im Folgenden näher eingehen, damit dir die Materialwahl für deine Bettdecke leichter fällt.

Welches Material bietet welche Vorteile?

Bei der Entscheidung für oder gegen eine Bettdecke solltest du unbedingt das Füllmaterial und den Bezug berücksichtigen. Denn das Material ist von besonderer Bedeutung, wenn es um gutes Schlafen geht. Doch wo liegen die Unterschiede im Material und welche Vorzüge liegen wo verborgen?

  • Baumwolle und Bio Baumwolle: Baumwolle ist ein leicht gewonnenes Naturprodukt, welches mit einer einfachen Verarbeitung und Färbung zu überzeugen weiß. Die hohe Feuchtigkeitsaufnahme trägt zum positiven Schlafklima bei. Aufgrund der hohen Widerstandskraft des Materials und der guten Hautverträglichkeit sind Bettdecken aus Baumwolle für den Einsatz für Baby und Kinder optimal. Die hohe Reiß- und Nassfestigkeit machen die Reinigung in der Waschmaschine bei 60 Grad ebenso möglich wie das Trocknen im Trockner. Mit dem damit erreichten hohen Hygienegrad können Bettdecken aus Baumwolle auch von Allergikern verwendet werden. Achte beim Kauf darauf, dass du Bio Baumwolle nimmst, um dich vor möglichen Schadstoffen und chemischen Zusätzen zu schützen und die Umwelt zu schonen.
  • Schurwolle: Auch Bettdecken aus Schurwolle zeichnen sich durch Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit aus. Bei der Schurwolle kann es sich beispielsweise um Schafwolle, Merino Schafwolle, Kamelhaar und Yakhaar handeln. Die Feuchtigkeitsaufnahme von Schurwolle ist jedoch um ein vielfaches höher als bei Baumwolle. Hinzu kommt die natürliche Neutralisation von Schadstoffen und Gerüchen – eine Eigenschaft, welches kaum ein anderes Material aufweisen kann. Schurwolle hat eine hohe Selbstreinigungskraft und muss daher nicht so oft gewaschen werden wie Bettdecken aus anderem Material. Das Waschen sollte jedoch nur per Handwäsche oder Spezialwäsche erfolgen. Werden Bettdecken aus Schurwolle zu häufig oder falsch gewaschen, können sie schnell verfilzen.
    Besonders beliebt bei der Schurwolle ist die besonders kuschelige Merino Schafwolle. Aber auch das gut isolierende und warm haltende Kamelhaar ist gerne gesehen.
  • Tencel: Beim Material Tencel handelt es sich um eine so genannte Lycocell-Faser, welche aus Buchen- und Eukalyptusholz gewonnen wird. Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit sind gegeben. Im Vergleich zu einer Steppdecke aus Baumwolle überzeugt Tencel mit einer höheren Feuchtigkeitsaufnahme. Auch besonders atmungsaktiv ist das Material. Da sich Bakterien in diesem Material nur schwer vermehren können, ist Tencel besonders hygienisch und bestens für Allergiker geeignet. Das Material ist sehr leicht, hat sowohl kühlende wie auch wärmende Eigenschaften und überzeugt mit einer seidig glatten Oberfläche.
  • Maisvlies: Mit Maisvlies gefüllte Bettdecken überzeugen mit einer hohen Feuchtigkeitsregulierung und einem guten Temperaturausgleich. Da die Bettdecken mit Maisfasern bei 60 Grad gewaschen werden können, wird ein hoher Hygienestandard erreicht, durch welchen diese Bettdecken ebenso für Allergiker geeignet sind. Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit sind ebenso gegeben.
  • Bio Daunen Wildseide: Eine Daunenbettdecke aus Bio Daunen Wildseide vermittelt nicht nur ein besonders seidiges Gefühl, sondern kühlt vor allem im Sommer. Vor allem wärmeempfindliche und schnell schwitzende Menschen genießen gerne den Komfort dieses geschmeidigen Materials und der hohen Feuchtigkeitsaufnahme. Wildseide muss eigentlich nicht gewaschen, sondern nur regelmäßig gelüftet werden. Bio Daunen Wildseide kann auch von Allergikern verwendet werden.

Welches sind die wesentlichen Merkmale von Bettdecken aus Baumwolle, Schurwolle, Tencel, Maisvlies und Wildseide?

Merkmale

Baum-wolle

Schur-wolle

Tencel

Maisvlies

Wildseide

Umweltfreundlich

ja

ja

ja

ja

Ja

Nachhaltig

ja

ja

ja

ja

Ja

Naturfaser

ja

ja

ja

ja

Ja

Feuchtigkeits-aufnahme in % vom Eigengewicht

Ca. 8 %

Bis zu 33%

Ca. 12%

Ca. 12%

hoch

Atmungsaktivität

Gut

Sehr gut

Sehr gut

Sehr gut

Gut

Reinigung

Maschinen-wäsche bei 60 Grad

Hohe Selbstreinigungskraft, nur Hand-wäsche

Maschinen-wäsche, teilweise bis zu 60 Grad

Maschinen-wäsche bei 60 Grad

regelmäßigLüften, selbst-reinigende Eigen-schaften; eher Hand-wäsche

Schadstoff-neutralisation

nein

ja

nein

nein

nein

Für alle Jahreszeiten geeignet

ja, verschiedene Wärmeklassen

Welche Bettdecken eignen sich zu welchen Jahreszeiten?

In Abhängigkeit von der Jahreszeit werden meist unterschiedliche Bettdecken verwendet. Während für den Sommer eher eine dünne Sommerdecke beispielsweise aus Wildseide passt, empfiehlt sich im Winter eine wärmende Winterbettdecke, zum Beispiel aus Schurwolle. Alternativ kann auch eine so genannte Vier-Jahreszeiten-Bettdecke oder Ganzjahresdecke verwendet werden. Diese besteht aus zwei zusammengeknöpften Bettdecken – einer leicht und einer normal gefüllten. Diese besondere Bettdecke bietet ganzjährig einen hohen Schlafkomfort und überzeugt immer mit der optimalen Bettwärme.

Baumwolle und Schurwolle eignen sich sowohl für Sommer als auch für Winter, da diese Bettdecken in unterschiedlichen Wärmeklassen erhältlich sind.

In welchen anderen Größen als 135 x 200 cm werden Bettdecken angeboten?

Die Standardgröße für eine Einzelbettdecke ist 135x200 cm. Diese Bettdeckengröße ist die ideale Größe für normalgewichtige Personen mit einer Körpergröße von bis zu 1,80 Meter. Doch da Personen sich hinsichtlich Körperbau und Körpergröße unterscheiden, sollte in Verbindung mit diesen Kriterien die jeweils passende Bettdeckengröße gewählt werden. Neben der Standardgröße 135 x 200 cm gibt es die folgenden Bettdeckengrößen.

Kindergröße: Die Deckengröße 100 x 135 cm wird als Kindergröße bezeichnet und ist die optimale Bettdeckengröße für Kinder ab 3 Jahren. Meist wird diese Decke gemeinsam mit einem passenden Kopfkissen im Set angeboten.

Übergröße: Für Personen mit einem kräftigeren Körperbau ist die Größe 155 x 200 cm hinsichtlich Bewegungsfreiheit und Schlafkomfort als Einzelbettdeckengröße optimal.

Komfortgröße: Die Komfortgröße kommt dank 20 cm zusätzlicher Länge auf ein Maß von 155 x 220 cm und eignet sich für Personen mit einer Körpergröße ab 1,80 m.

Doppelbettgröße: Als Bettdeckengröße für ein Doppelbett für Personen mit einer Körpergröße von bis zu 1,80 m ist die Doppelbettgröße mit 200 x 200 cm das richtige Bettdeckenmaß. Hierbei ist es wichtig, dass sich beide Schlaftypen ähneln und die Bettdecke nur einen Wärmegrad aufweist.

Überlänge: Bei Personen mit mehr als 1,80 m Körpergröße sollte als Doppelbettdecke die Überlänge mit 200 x 220 cm gewählt werden.

Luxusgröße: Die Bettdeckengröße 240 x 220 cm wird Luxusgröße oder XXL-Doppelbettdecke genannt. Diese Deckengröße bietet nicht nur zwei Personen jede Menge Bewegungsfreiheit, sondern auch der Nachwuchs kann problemlos mit unter die Bettdecke schlüpfen.

Mit dieser Übersicht sollte die Wahl der richtigen Größe der Bettdecke nicht schwerfallen.

Was muss hinsichtlich der Reinigung und Pflege von Bettdecken beachtet werden?

Die richtige Reinigung und Pflege einer Bettdecke ist vom Material bzw. der Füllung der Bettdecke abhängig. Gleiches gilt für Kissen. Die meisten Bettdecken lassen sich in der Waschmaschine reinigen und können auch im Wäschetrockner getrocknet werden. Wichtig ist, dass du dich an die Pflegehinweise der Bettdecke hältst, denn hier gibt es schon bei der Gradzahl des Waschganges große Unterschiede. Während Bettdecken aus Baumwolle oder Tencel meist bei 60 Grad in der Maschine gewaschen werden können, können Bettdecken aus Schurwolle nur per Handwäsche oder Spezialwäsche mit einem pflegenden Wollwaschmittel gereinigt werden.

Zuletzt angesehen