Schneller und zuverlässiger Versand
Sichere & geprüfte Zahlungsmöglichkeiten
Kompetente Beratung: +49 (0)6021-62994-0
 
Filtern
Produkte anzeigen (10)
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Matratzenauflagen

Eine Matratzenauflage ist für dich aus mehreren Gründen sinnvoll. Sie bewahrt deine Matratze vor Verunreinigungen und sorgt zudem für einen perfekten, hygienischen Schutz. Mit Matratzenauflagen steuerst du zudem auf einfache Weise dein Schlafklima. Besonders für Vielschwitzer und Frostbeulen ist diese Möglichkeit ein wahrer Segen, da alternativ die Matratze für einen höheren Schlafkomfort getauscht werden müsste. Nicht zuletzt profitieren Allergiker vom zusätzlichen Schutz, denn Matratzenschoner lassen sich schnell und einfach waschen, so dass Allergene und Hausstaubmilben das Nachsehen haben. Mehr zu den praktischen Bettauflagen weiter unten.

Kaufberatung Matratzenauflagen: Worauf Sie achten sollten

Warum überhaupt Matratzenauflagen?

  • Schutz vor Verunreinigungen
  • Verbesserung des Schlafklimas und der Liegequalität
  • Hygienisch einwandfrei waschbar
  • Extra Schutz für Allergiker
  • Wasserdichte Bettauflagen für Kleinkinder und bei Inkontinenz
  • Verlängerung der Lebensdauer von Matratzen

Matratzenauflagen bieten dir viele Vorteile. Sie lassen sich schnell und einfach aufziehen und genauso schnell und einfach waschen. Unschöne Flecken auf der Matratze oder muffiger Geruch gehören damit der Vergangenheit an, denn Bettauflagen fangen bereits alles im Vorfeld auf und lassen sich bei Bedarf schnell und unkompliziert hygienisch einwandfrei waschen. Doch Matratzenschoner können noch mehr. Mit ihnen steuerst du auf raffinierte Weise das Schlafklima, so dass zum Beispiel im Sommer Schweiß schneller abtransportiert wird und im Winter das Bettklima noch kuscheliger wird.

Je nach Typ verbessern sie auch die Liegeeigenschaften deines Bettes. Durch die Auswahl verschiedener Härten, schläfst du je nach Wunsch mit Matratzenauflagen härter oder weicher. Menschen mit Rückenproblemen verbessern mit Matratzenauflagen ihren Schlafkomfort. Bei Kleinkindern und bei Inkontinenz verhindern wasserdichte Auflagen das Eindringen unerwünschter Körperflüssigkeiten in die Matratze. Allerdings sollten diese Bettauflagen luftdurchlässig sein, damit das Schlafklima angenehm bleibt. Nicht zuletzt sind Matratzenauflagen auch für Allergiker sehr interessant. Spezielle Spannauflagen schützen vor Milbenbefall und sorgen für allergiefreie Nächte.

Für jeden Einsatz die richtige Auflage

  • Für Frostbeulen
    Es kann dir nie warm genug sein? Dein Partner nennt dich Eisbein und baut Schutzmauern auf, sobald du das Bett betrittst? Dann wird es Zeit für eine kuschelfähige, warme Matratzenauflage, die Wärme gut speichert und deinen Körper entsprechend angenehm erhitzt. Achte auf etwas dickere Spannauflagen oder Auflagen aus Baumwolle, Merinowolle oder Flanell.
  • Für Schweißperlen
    Wenn du schnell schwitzt und dir ständig zu warm im Bett ist, dann brauchst du eine Matratzenauflage, die Feuchtigkeit schnell und zuverlässig abtransportiert und Wärme möglichst nicht speichert. In dem Fall eignen sich dünne Spannauflagen aus Baumwolle, Molton oder Mikrofaser. Wichtig: Achte darauf, keine wasserundurchlässigen Matratzenauflagen zu kaufen, da der Schweiß bei diesen Modellen nicht abfließt und auch nicht schnell genug verdunstet.
  • Für Allergiker und Hygieneenthusiasten
    Allergiker sollten bei der Auswahl Ihrer Spannauflage darauf achten, dass das verwendete Material allergieneutral ist. Das Material selbst darf also keine Allergien auslösen. Die Matratzenauflage muss bei mindestens 60° waschbar sein, damit Hausstaubmilben zuverlässig abgetötet werden. Wir empfehlen weiterhin, Matratze, Decke und Kopfkissen mit Encasings zu umhüllen. Encasings sind so gefertigt, dass Milben nicht passieren können. Freunde der einwandfreien Hygiene schätzen Bettauflagen, die sich unkompliziert aufziehen, waschen und trocknen lassen. Für heiße Gemüter stehen zudem viele Matratzenauflagen zur Verfügung, die sich bei bis zu 95° kochfest waschen lassen.
  • Für Rückengeplagte und Vielschläfer
    Matratzenauflagen tragen für einen besseren Schlafkomfort viel bei. Wenn du an Rückenschmerzen leidest, hilft nicht selten eine härtere Auflage oder Topper, welche die Wirbelsäule im Schlaf besser stützt und dem Körper das regelmäßige Umdrehen im Schlaf erleichtert. Schläfst du zu weich, verbleibt der Körper die ganze Nacht in einer einzigen Schlafposition, was für den Rücken gar nicht gut ist. Vielschläfer und Bettenthusiasten profitieren ebenfalls von passenden Bettauflagen, da sie sich mit ihnen genau die Liegeeigenschaften schaffen können, die sie sich wünschen, ohne dabei gleich die ganze Matratze austauschen zu müssen.
  • Für Babys, Kleinkinder und schwache Blasen
    Wenn die Windel oder schwächelnde Blase voll ist, geht’s im Bach runter und zwar direkt in die Matratze hinein. Hochwertige Matratzenschoner bieten hier Abhilfe. Achte auf luftdurchlässige Auflagen, die auf einer Seite wasserdicht sind und bei 95° kochfest waschbar sind. Durch den Einsatz dieser praktischen Spannauflagen bleibt das Bett sauber und der Schlaf gesund und entspannt.
  • Für Schwergewichte
    Bei „schweren Knochen“ sinkt der Körper gerne mal zu tief in die Matratze, was für den Rücken alles andere als eine erfreuliche Nachricht ist. Stabile Topper oder Matratzenauflagen helfen, den Körper zusätzlich zu stabilisieren. Kaltschaumunterlagen bzw. Bettauflagen mit Schaumkern sind hier bewährte Lösungen.

Ähnlich aber nicht gleich: Unterschiede zwischen Matratzenauflage und Topper

Topper sind für Boxspringbetten gedacht und fungieren als oberste Schicht der Liegefläche. Sie sind an sich schon kleine Matratzen und ergänzen die Matratze und Box bei Boxspringbetten auf sinnvolle Weise. Als Auflage für gewöhnliche Betten mit Matratzen sind sie nicht konzipiert worden und sind daher für gewöhnliche Betten auch nicht zu empfehlen und meist auch nicht geeignet. Dafür lassen sich Topper selbst mit Matratzenauflagen schützen und hygienisch rein halten, was auch von vielen Menschen so praktiziert wird!

Matratzenauflagen hingegen können auf Matratzen und Topper verspannt werden. Sie sind in der Regel deutlich dünner als Topper.

Handhabung und Pflege von Matratzenauflagen

Matratzenschoner sind in der Regel mit jeweils vier elastischen Eckbändern versehen. Diese lassen sich leicht um die Ecken deiner Matratze legen, so dass die Auflagen sicher an ihrem Platz bleiben und nicht verrutschen. Hochwertige Modelle verfügen über besonders stabil verbaute Bänder, was die Lebenszeit der Spannauflagen deutlich erhöht. Alternativ finden sich auch Matratzenschoner mit Rundgummi, die sich besonders für hohe Schaumstoffmatratzen eignen.

Die Pflege von Matratzenauflagen ist ein Kinderspiel. Einfach hinein in die Waschmaschine und je nach Modell zwischen 60° und 95° ohne Zusatz von Weichspülern waschen. Zum Trocken einfach aufhängen. Bitte beachte im Einzelfall immer die Pflegehinweise deiner Matratzenauflage.

Fazit: Praktisch, komfortabel, hygienisch einwandfrei

Matratzenauflagen bieten weit mehr als nur Schutz vor Verunreinigungen. Je nach Bedarf regulieren Sie auf raffinierte Weise das Schlafklima, halten im Winter die Wärme und kühlen auf erfrischende Weise im Sommer. Sie unterstützen den Körper und die Wirbelsäule und fördern den Schlafkomfort. Gerade Menschen mit Rückenleiden können mit einer härteren Matratzenauflage nächtliche Schmerzsymptome gut lindern.

Allergiker schätzen antiallergene Bettauflagen, die sich regelmäßig schnell und leicht kochfest waschen lassen. Wasserdichte Matratzenschoner sind wiederum für Kleinkinder und für Menschen, die an Inkontinenz leiden, die richtige Wahl.

Zuletzt angesehen