Schneller und zuverlässiger Versand
Sichere & geprüfte Zahlungsmöglichkeiten
Kompetente Beratung: +49 (0)6021-62994-0
 
Filtern
Produkte anzeigen (47)
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Naturhaardecken

1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
4-Jahreszeitendecke mit Kamelhaar-Füllung
ÖKO Planet 4-Jahreszeitendecke Kamelhaar
379,00 € ab 339,00 €
Zum Produkt
2-tlg. 4-Jahreszeitendecke mit Füllung aus Schafwolle
ÖKO Planet 4-Jahreszeitendecke Schafwolle
279,00 € ab 259,00 €
Zum Produkt
ÖKO Planet Duo Bettdecke mit Füllung aus Kamelhaar
ÖKO Planet Duo Bettdecke Kamelhaar
249,00 € ab 219,00 €
Zum Produkt
Wärmende Duo-Bettdecke mit Füllung aus Merino-Schafwolle
ÖKO Planet Duo Bettdecke Schafwolle
179,00 € ab 159,00 €
Zum Produkt
Warme Naturdecke mit Füllung aus Yakhaar
ÖKO Planet Duo Bettdecke Yakhaar
339,00 € ab 329,00 €
Zum Produkt
ÖKO Planet Leichtsteppdecke Kamelhaar
ÖKO Planet Leichtsteppdecke Kamelhaar
229,00 € ab 169,00 €
Zum Produkt
ÖKO Planet Leichtsteppdecke mit Füllung aus Merino-Schafwolle
ÖKO Planet Leichtsteppdecke Merino-Schafwolle
139,00 € ab 129,00 €
Zum Produkt
ÖKO Planet Leichtsteppdecke mit Füllung aus Yakhaar
ÖKO Planet Leichtsteppdecke Yakhaar
279,00 € ab 259,00 €
Zum Produkt
ÖKO Planet Steppdecke mit Kamelhaar-Füllung
ÖKO Planet Steppdecke medium Kamelhaar
199,00 € ab 189,00 €
Zum Produkt
ÖKO Planet Steppdecke Schafwolle
ÖKO Planet Steppdecke Schafwolle
179,00 € ab 159,00 €
Zum Produkt
1 von 2

Für Erwachsene und für Kinder: Decken aus Naturhaar bieten einen hohen Schlafkomfort dank toller klimatischer Eigenschaften! Sie regulieren auf natürliche Weise Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit und bieten mit ihrer zarten Faserstruktur von echten, tierischen Haaren Extra-Weichheit und einen großen Kuschelfaktor, ohne unnötig zu beschweren. Natürlicher schlafen geht nicht! Du hast jetzt hier im Shop von Öko Planet die Wahl zwischen Bettdecken mit Füllungen aus Schurwolle, Kamelhaar oder Merino von verschiedenen Herstellern. Wenn du eine angenehme und hochwertige Bettdecke suchst, bist du mit einer Naturhaardecke bestens beraten. Wir achten auf faire Herstellung und Tierwohl.

Kaufberatung

Was sind die Vorteile von Naturhaardecken?

Naturhaarbettdecke Öko PlanetDie Eigenschaften von Naturhaardecken und Naturhaarbettdecken schaffen ein gesundes Schlafklima. Wolle und Haare, die Füllungen der Decken, bestehen insbesondere aus dem Stoff Keratin. Dieser schützt Tiere bei verschiedensten klimatischen Bedingungen. Dazu gehören Kälte, Schnee und Eis, Regen und Wind oder große Hitze und Sonne. Gerade schnelle Wetter-Wechsel und hohe Temperaturunterschiede fordern viel vom Tierfell. Die Natur hat es im Laufe der Evolution mit einer großen Anpassungsfähigkeit ausgestattet. Tierhaar wärmt ohne zu überhitzen, nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie zügig an die Luft wieder ab. Dazu kommen dämmende Eigenschaften gegen Hitze wie Kälte von außen, was für einen optimalen Temperaturausgleich sorgt.

Aufgrund ihres natürlichen Fettgehalts sind Wolle und Naturhaare zusätzlich oft selbstreinigend und schmutzabweisend. Deswegen fühlen sie sich auch bei viel Feuchtigkeit nicht nass an. Dazu kommen eine hohe Elastizität und Belastbarkeit der Fasern.

Naturhaardecken schaffen aufgrund ihrer zahlreichen positiven Eigenschaften ein angenehm trockenes Schlafklima. Sie gleichen Feuchtigkeit und Temperatur wie kein anders Material aus. Aufwachen in klammer Bettwäsche gehört damit der Vergangenheit an.

Bettdecken aus Naturhaar passen sich auch wechselnden Schlafbedingungen hervorragend an. Hohe Luftfeuchte macht ihnen nichts aus, sie eignen sich auch für Schläfer mit wechselndem Temperaturempfinden. Wer dieselbe Bettdecke für Sommer und Winter benutzt, ist mit einer Naturhaardecke und ihrer Anpassungsfähigkeit bestens bedient.

Woraus bestehen Naturhaarbettdecken?

Naturhaardecken enthalten Füllmaterialien aus Tierhaar. Wolle und Haare stammen zum Beispiel von Schaf, Kamel oder Ziege. Die Füllungen werden auch gerne gemischt und haben dann verschiedene Haaranteile.

Wolle / Schurwolle

Schurwolle, Wolle und Merinowolle stammen alle vom Schaf. Schafwolle wirkt auf optimale Weise temperaturausgleichend. Die Wolle kann auch einiges an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne selbst feucht zu werden. Sie gibt die Nässe anschließend schnell wieder an die Umgebungsluft ab.

Schafwolle wird bei der Verwertung etwas aufgebauscht um bietet sich deswegen als Füllung von Bettdecken an: Die Luft zwischen den Fasern nimmt die Temperatur des Körpers an und hält den Schlafenden schön warm, ohne ihn ins Schwitzen zu bringen. Dazu kommt die hohe Selbstreinigungskraft von Wolle. Wolle stammt von Schlachtvieh, Schafschurwolle wird wie der Name schon sagt vom lebenden Schaf geschoren. Sie ist leicht gekräuselt und besonders weich.

Merinowolle

Merinowolle ist besonders edel und stammt von der Feinwoll-Rasse Merinoschaf. Ihre Fasern sind besonders fein und weich und bieten ein Maximum an Komfort. Dabei gilt: Je feiner die Faser, desto höher ist die Qualität. Merinowolle kühlt im Sommer und wärmt im Winter. Die Fasern sind atmungsaktiv und gleichzeitig isolierend, da sie bis zu 85 Prozent Luft einschließen können. Weiteres Plus: Die Wolle kann bis zu 35 Prozent ihres eigenen Gewichts an Feuchtigkeit aufnehmen und gibt sie anschließend leicht an die Luft wieder ab. Sie bietet damit eine traumhafte Feuchtigkeitsregulation. Die feine Wolle ist auch wegen ihrer pflegeleichten Eigenschaften beliebt: Sie zeigt Gerüchen die kalte Schulter. Auch Schweiß und Schmutz können ihr nichts anhaben.

Merino Bettdecken ansehen.

Kamelhaar

Naturhaarbettdecken aus dem Flaumhaar von Kamelen sind ebenfalls als beliebt. Das Unterfell von Kamelen ist besonders leicht und weich und damit für Naturhaardecken wie gemacht. Wie Merinowolle hat es sowohl wärmende als auch kühlende Wirkungen und punktet mit einer ausgezeichneten Feuchtigkeitsregulation. Naturhaarbettdecken mit einer Füllung aus Kamelhaar sind besonders anschmiegsam.

Kamelhaardecken ansehen.

Kaschmir / Cashmere

Noch feiner und anschmiegsamer ist Kaschmirwolle, die Königin unter den Edelhaaren. Sie stammt von der Kaschmirziege, die im Himalaya zu Hause ist und in ihrem dortigen Lebensraum sehr starke Temperaturschwankungen ausgleichen muss. Kaschmirbettdecken wärmen nicht nur hervorragend, sondern zeichnen sich durch eine maximale Weichheit und Leichtigkeit aus. Ihre Feuchtigkeitsaufnahme ist allerdings etwas reduziert. Das Label Kaschmir bedeutet übrigens, dass es sich um mindestens 85 Prozent Kaschmirfasern handelt.

Alpaka

Die Wolle von Alpakas, einer Lama-Art, ähnelt in ihren Eigenschaften der Kaschmirwolle. Sie kann je nach Klima wärmen oder kühlen, transportiert Feuchtigkeit weg vom Körper nach außen und hat sogar den Ruf, Schadstoffe in der Luft binden zu können und eine antibakterielle Wirkung zu besitzen. Weil Alpakawolle kaum Wollfett enthält, ist sie eine gute Wahl für Allergiker.

So steht einem erholsamen, gesunden Schlaf in einem trockenen und kuscheligen Klima nichts im Wege.

Yak

Wie die Kaschmirziege lebt das Yak im Himalaya und dem zentralasiatischen Hochland. Seine Wolle zeichnet sich durch hervorragendes Temperaturmanagement aus: Mit einer Yak Naturhaardecke wirst du weder schwitzen, noch frieren. Die Wolle des Tiers ist optimal auf schwankende und eiskalte Temperaturen ausgerichtet. Das flauschige Unterhaar sorgt für ein weiches und anschmiegsames Schlaf-Erlebnis. Wenn du schnell frierst, ist eine Yak-Bettdecke das Richtige für dich. Allerdings sind original Yak Decken nicht gerade einfach zu finden.

Welche Arten von Naturhaardecken gibt es?

Naturhaardecken gibt es in verschiedenen Wärmegraden und Füllmengen. Sie kommen als Standarddecken, aber auch als zweiteilige 4 Jahreszeiten Bettdecken, die individuell an deine Bedürfnisse angepasst werden können. Die normalen Deckengrößen sind 135 x 200 cm für ein Einzelbett und 155 x 220 cm für mehr Länge. Naturhaardecken in den Maßen 200 x 200 cm und 200 x 220 cm eignen sich für Doppelbetten und zwei Schläfer. Die Luxusgröße 220 x 240 sorgt dafür, dass keiner kalte Füße bekommt.

Naturhaardecken: faire Produktion?

Mit einem Bezug aus 100 Prozent Bio-Baumwolle (KbA) garantiert dir eine Naturhaardecke ein biologisches Schlaferlebnis. Kontrolliert biologische Tierhaltung hat das Siegel kbT. Es entspricht international anerkannten Standards: Die Tiere werden artgerecht gehalten und Haare wie Wolle ohne Pestizide weiterverarbeitet. Decken aus Wildseide und Daunen gehören übrigens nicht zu den Naturhaardecken.

Wie pflegt und reinigt man Bettdecken aus Naturhaar?

Auch wenn viele Hersteller Naturhaarbettdecken auf den Etiketten als waschbar bei niedrigen Temperaturen (30 oder 40 Grad) ausweisen, solltest du vorsichtig damit sein.

Naturhaar hat eine große Selbstreinigungskraft und ist nicht darauf ausgelegt, in der Maschine gewaschen zu werden. Zu groß ist die mechanische Einwirkung: Haare und Fell können dabei verfilzen und ihre Weichheit und Anschmiegsamkeit verlieren.

Pflege deine Naturhaardecke, indem du sie täglich lüftest und etwas aufschüttelst. Verzichte darauf, sie zu bügeln oder abzusaugen. Wenn dir das nicht hygienisch genug ist, vertraue die Decke lieber einer professionellen Reinigung an.

Zuletzt angesehen