• Black Weekend & Cyber Monday
Angebote in:
Angebote noch:
Schneller und zuverlässiger Versand
Sichere & geprüfte Zahlungsmöglichkeiten
Kompetente Beratung: +49 (0)6021-62994-0
 
Filtern
Produkte anzeigen (15)
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kamelhaardecken

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Kamele sind von Natur aus Experten darin, starke Temperaturschwankungen auszugleichen. Diese Eigenschaft zeichnet auch eine anschmiegsame Bettdecke mit einer Kamelhaarfüllung aus. Das natürliche Material nimmt zudem ganz entspannt Feuchtigkeit auf und sorgt damit für ein trockenes, wohliges Schlaferlebnis. Selbst im Sommer wirst du mit einer Kamelhaardecke nicht schwitzen. Hinzu kommt die hohe Selbstreinigungskraft von Kamelflaum, der dafür sorgt, dass du stets in einem sauberen, geruchsneutralen Umfeld schlafen kannst. Bei unseren Bio Kamelhaardecken aus dem Shop von Öko Planet hast du zudem die Garantie, dass es sich um zertifiziert umweltfreundliche Produkte handelt.

Kaufberatung

Was sind die Vorteile von Kamelhaardecken?

Kamelhaardecken bieten zum einen ein wohliges Schlafgefühl. Sie schmiegen sich wie kaum eine andere Decke um den Körper und hüllen ihn sanft und angenehm ein. Aber auch ihre funktionalen Eigenschaften überzeugen. Decken aus Kamelhaar sind hautfreundlich und sehr leicht. Sie gleichen zudem auch starke Temperaturschwankungen aus. Das kommt daher, dass die Differenz zwischen der Hitze des Tages und der Kälte in den Nächten im natürlichen Lebensraum der Tiere sehr groß ist. Deckhaar und Flaum des Kamelfells sind optimal auf diese Extreme ausgerichtet. Entsprechend punktet eine Kameldecke mit hervorragenden Klimaeigenschaften: Kamelhaar wärmt in kühlen Nächten, kühlt in heißen Sommernächten und ist sehr atmungsaktiv. Es hält die Körpertemperatur des Schlafenden konstant und schafft so kuscheligen Komfort. Wer sich in eine Kamelhaardecke hüllt, schwitzt nicht und wacht auch nicht in feuchten Laken auf. 

Kamelhaardecken sind vor allem als Sommer- und Übergangsdecken beliebt. Doch auch als Herbst- oder Winterdecke kommen sie zum Einsatz. Sie besitzen eine gute Wärmespeicherung und Isolationsfähigkeit - der Daune ist sie allerdings unterlegen. Das leichte, gekräuselte Flaumhaar des Kamels schließt Luft in der Wolle ein. So entsteht die isolierende Wirkung. Da Kamelhaar zudem eine Hohlfaser ist, absorbiert es Feuchtigkeit wie Schweiß gut und gibt sie leicht wieder an die Raumluft ab. Wenn du nachts stark schwitzt, wirst du dieses geniale Feuchtigkeitsmanagement zu schätzen wissen. 

Wer nun denkt, dass Kameldecken aber stinken müssten, der irrt: Sie sind vollkommen geruchsneutral!

Welche Arten und Größen gibt es?

Wie Bettdecken aus Merinowolle, Schurwolle oder vom Alpaka zählen Kamelbettdecken zu den Naturhaardecken. Du findest sie in verschiedenen Wärmegraden. Eine leichte Monodecke bietet sich zum Beispiel für den Sommer an, eine etwas schwerer ausgelegte Decke für die Übergangsmonate. Wenn du schnell frierst, kannst du dir eine 4 Jahreszeitendecke aus Kamelhaar zulegen und die beiden Teile entsprechend dem eigenen Wärmeempfinden kombinieren. 

Kamelwolle stammt in der Regel vom Trampeltier, das feineres Fell besitzt als das Dromedar. Das Deckhaar fällt etwas gröber aus und hat eine geringere Bauschkraft - es wird deswegen nicht oft für Bettdecken verwendet. Weich und flauschig und optimal als Füllung einer Decke ist dagegen das Flaum- oder Unterhaar der Trampeltiere. Kamele verlieren im Fellwechsel bis zu 7 Kilo dieser Unterwolle. Die Kamelhaardecken im Shop von Öko Planet bestehen zu 100 Prozent aus feinsten, entgrannten Flaumhaar der Kamele. In einem Bezug aus 100 Prozent Bio-Baumwolle (kbA) schläfst du in gesunder und natürlicher Umgebung.

Kamelhaardecken werden oft als praktische Steppdecken verkauft - die Nähte halten die Füllung an Ort und Stelle und geben der Decke Form und Stabilität. Wegen seiner vielseitigen Eigenschaften kommt Kamelhaar auch bei Plaids oder Kissen zum Einsatz. 

Die Standardgrößen von Kamelhaardecken lauten 135 x 200cm für eine Monodecke, also eine Decke für ein Einzelbett. Groß gewachsene Menschen fühlen sich unter einer Decke mit den Maßen 155 x 220 cm wohler, da diese ihre Körperlänge besser abdeckt. Doppelbettdecken aus Kamelhaar fangen mit den Maßen 200 x 200 cm an. Extralängen sind z.B. 200 x 220 cm und eine Kamelhaardecke in bequemster Luxusgröße hat dann die Maße 220 x 240 cm.

Eignet sich eine Kamelhaardecke auch für mich?

Egal, ob du eine Decke für dich selbst suchst oder für die jüngsten Mitglieder der Familie: mit einer Kamelhaardecke bist du bestens beraten. Ihre Eigenschaft, viel Feuchtigkeit aufnehmen zu können, ohne klamm zu werden, macht sie zu einer guten Wahl für Schläfer, die leicht und viel schwitzen. Denn Kamelhaardecken sorgen für ein trockenes Schlafklima.

Auch Allergiker finden in der Regel unter einer Kamelhaardecke einen ruhigen Schlaf: In der Herstellung wird das Kamelflaumhaar nämlich gründlich gesäubert und stark erhitzt. Mögliche Allergene werden auf diese Weise ausgewaschen. Kamelhaardecken eignen sich mit ihren temperaturausgleichenden Eigenschaften außerdem für Menschen, die unter Rheuma leiden: Sie schaffen ein gesundes und trockenes Schlafklima. Auch bei empfindlicher Haut oder Atemwegsproblemen kann eine Decke aus Kamelhaar den gesunden Schlaf fördern.

Tierschutz und Qualitätskontrolle

Wenn du über die Anschaffung einer Kamelhaardecke nachdenkst, greife zu einem Hersteller, der umweltbewusst produziert und das Tierwohl im Auge hat. Kamele müssen anders als Schafe nicht geschoren werden. Das flauschige Flaumhaar, das das Kamel über die kälteren Monate wärmt, fällt beim Fellwechsel alleine ab und wird dann für die Herstellung von Kamelhaardecken eingesammelt.

Entsprechende Siegel weisen nach, dass bei der Produktion international anerkannte Bio-Standards gelten und keine chemischen Stoffe zum Einsatz kommen. Außerdem wird so die Tierhaltung einer Kontrolle unterzogen. Gerade, wenn du die Kameldecke für dein Kind kaufst, achte auf eine strenge Prüfung der Schadstoffe achten. Das Öko-Tex-Siegel zum Beispiel steht für eine hohe Qualität der ausgewiesenen Produkte. Wenn du darauf achtest, dass auch die Bezüge der Kamelhaardecke ökologischen Standards entsprechen, schläfst du doppelt gut.

Wie pflegt und reinigt man Kamelhaardecken?

Kamelhaardecken sind robust, langlebig und selbstreinigend. Wenn du sie täglich kurz aufschüttelst und lüftest - nicht bei direkter Sonneneinstrahlung -, wirst du lange Freude an ihnen haben. Die Feuchtigkeit, die sie im Schlaf aufnimmt, entweicht so schneller und die Decke trocknen im Nu. Decken von hoher Qualität haben eine Lebenserwartung von vielen Jahren, da sie auch im Dauereinsatz kaum Knoten oder Verfilzungen bilden. Hast du dennoch den Eindruck, dass sich Klumpen bilden, schüttele die Decke energisch auf. 

Kamelhaar ist dank seines Eigenfettes schmutzabweisend und besitzt eine hohe Selbstreinigungskraft. Deswegen solltest du die Decke nur dann waschen, wenn es unbedingt nötig ist, um den haareigenen Schutzfilm nicht zu zerstören. 

Unsachgemäß in der Waschmaschine gewaschen, bilden sich jedoch schnell Knötchen und Klumpen, was die Klimaeigenschaften der Kamelhaarbettdecke stört und den Schlafkomfort einschränkt. Gib die Decke im Zweifelsfall lieber in eine professionelle Reinigung.

Willst du sie dennoch selbst waschen, achte zunächst auf die Herstellerangaben auf dem Etikett. Du brauchst dazu eine ausreichend große Waschmaschine: Die Decke braucht Platz, um die wertvollen Haare nicht zu quetschen und zu verklumpen. Außerdem darf die Decke nicht zu schwer sein.

Wähle einen Schon- oder Wollwaschgang mit niedriger Temperatur und benutze ein Waschmittel für Naturhaar ohne Weichmacher oder optische Aufheller. Schleudere bei maximal 800 Umdrehungen.

Eine Kamelhaardecke gehört nicht in den Trockner! Anders als bei Daunenbettdecken, die im Trockner wieder extra fluffig und flauschig werden, entzieht der Vorgang Kamelhaar zu viel Feuchtigkeit. Es wird dann brüchig und verliert seine wärmenden Eigenschaften und seine Weichheit. Trockne die Decke daher flach im Liegen auf einem Wäscheständer.

Du darfst sie zudem nicht bügeln. Verstaubte Decken schüttelst du auf und lüftest du. Sauge sie nicht ab!

Wenn du die Kamelhaardecke gut und sachgemäß pflegst, hast du Ruhe vor Milben und Motten. Die Struktur der Haare wird dann nicht beschädigt und Schädlinge halten sich fern.

Zuletzt angesehen